Psychosomatik

ein Hilferuf vom Körper für die Psyche

Stressbedingte Krankheiten sind auf dem Vormarsch. Doch oft fällt es schwer zu unterscheiden, ob vorhandene Beschwerden eine rein körperliche Ursache haben oder Ausdruck einer Belastungs- oder Stresssituation sind. Wenn nur die körperlichen Symptome behandelt werden, ohne daß die seelische Komponente bei der Krankheitsentstehung berücksichtigt wird, bleiben die Beschwerden Ihr ständiger Begleiter. Denn der Stress, die seelische Ursache, bleibt.

Ein einfacher Test kann bei der Problemfindung helfen: Wenn Sie auf die Reizung eines bestimmten Akupunkturpunktes reagieren, ist zumindest anzunehmen, dass eine psyschische Komponente an der Entstehung Ihrer Beschwerden beteiligt ist. Und dann geht es darum, ganz bewußt nicht nur den Körper, sondern auch die Psyche zu behandeln. Dabei haben sich homöopathsiche Mittel bestens bewährt, aber auch Ansätze wie Reiki, Meditationen oder ein "Coaching" sind eine wertvolle Hilfe. Dabei geht es darum, einen Lösungsweg zu finden, der Ihrer Situation und Ihren Belastungen angemessen ist: Zusätzlich zur Behandlung Ihrer körperlichen Beschwerden haben Sie die Möglichkeit, einen beseren Umgang mit der die Belastung auslösenden Situation zu erlernen: In dem Maße, in Sie immer mehr zu Ihrer Mitte, zu Ihrer eigenen Inneren Ruhe zurückfinden, werden sich auch die körperlichen Symptome bessern.


Was ist Coaching?

Ein Coaching hat nur sehr wenig mit einer Psychologischen Behandlung zu tun. Bei einem Coaching geht es im Wesentlichen darum, einen Lösungsweg zu finden, der Ihrer Situation und Ihren Belastungen angemessen ist: Zusätzlich zur Behandlung Ihrer körperlichen Beschwerden haben Sie die Möglichkeit, einen beseren Umgang mit der die Belastung auslösenden Situation zu erlernen: In dem Maße, in Sie immer mehr zu Ihrer Mitte, zu Ihrer eigenen Inneren Ruhe zurückfinden, werden sich auch die körperlichen Symptome bessern.


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken